Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Hier gelangen sie zur Anmeldung:

Ereignisse

Was ist eine Mondfinsternis?

Mond und Erde werden einseitig von der Sonne beschienen. Auf der sonnenabgewandten Seite der Erde ragt der Schatten der Erdkugel in den Weltraum. Geraet der Mond bei seinem monatlichen Umlauf um die Erde in den Bereich dieses Schattens, so kann die Sonne ihn nicht mehr beleuchten, er verfinstert sich.

Was ist eine partielle Sonnenfinsternis?

Bei einer Sonnenfinsternis verdeckt der Mond die Sonne. Je nach dem, von wo aus man die Finsternis beobachtet, wird die Sonne teilweise, oder sogar ganz bedeckt. Begibt man sich dorthin, von wo aus gesehen der Mond die Sonne komplett bedeckt, erlebt man eine sogenannte totale Sonnenfinsternis.

Befindet man sich an anderer Stelle, dann verdeckt der Mond die Sonne nicht ganz, sondern lässt stets in Stück der Sonne unbedeckt. Man spricht von einer partiellen Sonnenfinsternis. Je nach Beobachtungsort, erscheint uns also ein und die selbe Sonnenfinsternis partiell oder total.

Was ist eine ringförmige Sonnenfinsternis?

Bei einer Sonnenfinsternis bedeckt der Mond vom Blickpunkt des Beobachters aus gesehen, die Sonnenscheibe.

Die Sonne ist zwar rund 400 mal größer als der Mond, aber auch 400 mal weiter weg. Dieser Zufall der Natur sorgt dafür, dass Mond und Sonne von der Erde aus gesehen etwa gleich gross erscheinen. Bei einer Sonnenfinsternis wird die Sonne vom Mond gerade abgedeckt. Mond und Sonne haben aber nicht immer den selben Abstand zur Erde. Befindet sich der Mond besonders weit von der Erde weg, erscheint er etwas kleiner.

Kommt die Erde der Sonne besonders nah, erscheint die Sonne etwas größer. So kann es vorkommen, dass der Mond die Sonne nicht ganz abdeckt, sondern rund um den Mond ein grell leuchtender Ring der Sonne zu sehen ist. Dies nennt man eine ringförmige Sonnenfinsternis.

Was ist eine Sonnenfinsternis?

Die Erdkugel wird einseitig von der Sonne beschienen. Der Mond bewegt sich allmonatlich um die Erdkugel herum. Gerät er dabei genau zwischen Sonne und Erde, so können die Sonnenstrahlen die Erde nicht mehr überall erreichen, der Schatten des Mondes fällt auf die Erdoberfläche. Von der Erde aus gesehen verdeckt der Mond die Sonne.