Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Spuren von Leben auf der Venus entdeckt?

Venus von der Sternwarte Stuttgart aus aufgenommen.

Bestimmte Bakterien können auch unter sauerstoffarmen Bedingungen existieren und dabei das Molekül Mono-Phosphan erzeugen. Eben dieses Molekül ist jetzt in der Venusatmosphäre nachgewiesen werden.

Zwar gibt es auch andere Prozesse, die Phosphan erzeugen können, keiner dieser Prozesse findet aber nach derzeitiger Erkenntnis in einem solchen Umfang statt, um die beobachtete Messung zu erklären.

D.h. entweder gibt es noch weitere uns bislang unbekannte Methoden zur Erzeugung von Phosphan - oder wir sind auf einen indirekten Nachweis für Mikrobiologisches Leben auf der Venus gestoßen!

Dass es auf der Venus-Oberfläche nach unserem Verständnis kein Leben kann, ist schon länger bekannt. Aber schon vor vielen Jahrzehnten wurde (u.a. vom berühmten Astronomen Carl Sagan) spekuliert, ob es schwebend in der Venusatmosphäre nicht Bedingungen geben könnte, die für primitives Leben geeignet sind?

Wie bei allen indirekten Messungen werden jetzt viele Monate und Jahre vergehen, in dem alle Erkenntnisse doppelt und dreifach geprüft und diskutiert werden. Wurde richtig gemessen? Gibt es wirklich keine anderen Prozesse für Phosphan? Sind das wirklich Venus-Mikroben oder wurde durch irdische Sonden etwas eingeschleppt? Gut möglich also, dass sich noch alternative Erklärungen finden.

Auch die beteiligten Wissenschaftler sagen ausdrücklich, dass sie nicht Behaupten Leben gefunden zu haben - sie sagen lediglich, dass sie Mono-Phosphan in der Venus-Atmosphäre gefunden haben und sich nicht erklären können, wie es in diesen Mengen dort auf "herkömmliche" (nichtbiologische) Weise entstehen kann.

Aber sollte sich nach all diesen Überprüfungen die jetzt veröffentlichten Erkenntnisse verfestigen, wäre das der erste solide Nachweis für Leben außerhalb der Erde. Und wenn damit nachgewiesen würde, dass Leben kein Phänomen ist, dass sich auf die Erde beschränkt wäre es höchst unwahrscheinlich wenn es sich im Universum auf nur zwei Planeten begrenzt ist. Die Mögliche Bedeutung dieser aktuell noch vagen und unsicheren Veröffentlichungen sind also gewaltig! Wir warten gespannt die weitere Entwicklung ab.

Hier die Pressekonferenz der Royal Astronomical Society (auf englisch):

https://www.youtube.com/c/RasOrgUk

Hier eine sehr gute Erklärung auf Deutsch:

https://www.youtube.com/watch?v=g8_STeIv18Y&t=4s