Schwäbische Sternwarte e.V.
Führung/Termine
Der Verein
Sternwarte
Astronomie
Aktuelle Ereignisse
Fragen und Antworten
Links
Sternkarten
Jahr der Astronomie
Home
Stichwort-Suche
Suche
Site-Map
Letzte Änderungen
English
Français
Druck-Ansicht
 

Aktuelle astronomische Ereignisse

Bitte beachten Sie auch unsere astronomische Terminübersicht und die Veranstaltungshinweise!

Planeten im März 2015 (Zeiten in MEZ):

  • Merkur kann in unseren Breiten leider nicht beobachtet werden.
  • Venus ist unser Abendstern. Am ersten Tag des Monats geht die -4.0 mag helle Venus um 20:46 Uhr unter. Am 15. März geht Venus um 21:28 Uhr, und am 31.03. um 23:17 Uhr (MESZ) unter. Anfang März ergibt sich eine schöne Konstellation, siehe "Aktuelle Beobachtungshinweise".
  • Mars kann noch am frühen Abend am Westhimmel beobachtet werden. Seine Helligkeit beträgt 1.3 mag. Er geht am 01.03. um 20:27 Uhr, und am Monatsletzten um 21:36 Uhr '(MESZ) unter. Siehe auch "Aktuelle Beobachtungshinweise".
  • Jupiter ist der Planet für die ganze Nacht. Am 01. März geht der -2.3 mag helle Jupiter um 06:27 Uhr unter. Am 15.03. sinkt der Gasriese um 05:29 Uhr, und am 31. März um 05:24 Uhr (MESZ) unter die Horizontlinie.
  • Saturn kann im Laufe des Monats vor Mitternacht aufgesucht werden. Am 01.03. geht der 0.3 mag helle Planet um 01:16 Uhr auf. Am 15. um 00:38 Uhr, und am 31. erscheint Saturn bereits um 23:39 Uhr (00:29 Uhr MESZ am 01.04.) über der Horizontlinie. Im Teleskop sieht man den mit 25° fast maximal geöffneten Ring, mit Blick auf die Nordseite.
  • Uranus wird ab der Monatsmitte unsichtbar. Der 5.9 mag helle Planet geht am 01.03. um 21:05 Uhr unter. Seine Untergänge verfrühen sich bis zum 15. März auf 20:14 Uhr. Siehe auch "Aktuelle Beobachtungshinweise".
  • Neptun kann im März nicht aufgesucht werden, er hält sich am Taghimmel auf.

Mond im März 2015:

    Phasen Tag Uhrzeit (MEZ)
    Vollmond 05. März 2015 19:05
    letztes Viertel 13. März 2015 18:48
    Neumond 20. März 2015 10:36
    erstes Viertel 27. März 2015 08:43

Aktuelle Beobachtungshinweise:

(alle Grafiken stammen von Otto Farago (Sternwarte Stuttgart))

  • Totale Sonnenfinsternis am 20. März 2015, bei uns leider "nur" als partielle Sonnenfinsternis zu sehen

    ACHTUNG!!! Niemals ohne ausreichenden Augenschutz (Sonnenbrillen und auch berußte Gläser sind absolut nicht geeignet!!!) bzw. Sonnenfilter (auch Sonnenfilter an den Beobachtungsgeräten bzw. Fotoapperaten sind Pflicht!!) die Sonne beobachten!!

    Die partielle Sonnenfinsternis wird in der unten dargestellten Grafik für Stuttgart skizziert. Der Anfang der partiellen Sonnenfinsternis findet gegen 09:29 Uhr statt. Die größte Bedeckung mit 71,4% ist um 10:37 Uhr. Das Ende der Finsternis in Stuttgart ist gegen 11:49 Uhr.

    150320 Sofi-in-Stuttgart.gif

  • Anblick des Südwesthimmels Anfang März gegen 19 Uhr
    Die strahlend helle Venus und der viel lichtschwächere Mars stehen nahe beieinander. Der sonnenferne Uranus ist nur im Fernglas oder Teleskop zu erkennen.

    150301_19-00MEZ.jpg

  • Das Wintersechseck, welches aus Sirius, Aldebaran im Stier, Capella im Fuhrmann, Pollux in den Zwillingen, Rigel im Orion und Procyon im Kleinen Hund besteht, zeigt sich in voller Pracht.

  • Am Winterhimmel sind Planetarische Nebel gut zu fotografieren: 
    Hier möchten wir als erstes auf den Eskimonebel (NGC2392) im Sternbild Zwillinge hinweisen. Dies ist ein sehr schönes Objekt. Besonders gut kommt dieser Nebel auf Fotografien zur Geltung. 
    Der Planetarische Nebel JnEr1 im Sternbild Luchs lädt ebenfalls zum Fotografieren ein. 
    Im offenen Sternhaufen M46 befindet sich ein schönes kleines Schmuckstück, der Planetarische Nebel NGC2438. Auf einer Fotografie kommen die Farben Orange und Grün richtig schön zur Geltung. 

  • Deep-Sky-Objekte
    Für die Deep-Sky-Liebhaber bietet sich im März die Andromeda-Galaxie im Sternbild Andromeda zur Beobachtung an.
    Die Grenze der Sternbilder Großer Hund und Einhorn teilt ein sehr schöner Nebel, dieser ist unter der Bezeichnung IC 2177 "Adler" oder auch "Seemöwennebel" bekannt. Auch der Orionnebel M42 im Sternbild Orion soll nicht unerwähnt bleiben, er ist mit 4. Größe eines der besten Beispiele für einen Emissionsnebel.

Übersichten über astronomische Ereignisse / Termine -  Beobachtungshinweise:

(Alle Angaben ohne Gewähr - Stand: Februar 2015)

© 1998-2015 Schwäbische Sternwarte e.V. Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutz - Kontaktadressen